Young Professionals in China

 

Bystronic Laser AG ermöglicht vier Lehrabgängern einen halbjährigen Aufenthalt in der chinesischen Millionenmetropole Tianjin.

Bystronic Lehrabsolventen in China


Praxisnahe Ausbildung vor Ort ist ebenso wichtig wie internationale Berufserfahrung. Deshalb ermöglicht die Bystronic Laser AG vier Lehrabgängern einen halbjährigen Aufenthalt in der chinesischen Millionenmetropole Tianjin. Ein Pilotprojekt mit Zukunft.


Seit Anfang Juli beweisen sich die Polymechaniker Manuel Beck und Simeon Römer und die Automatiker Adrian Fuhrimann und Fabian Grossenbacher in den chinesischen Bystronic Werken Tianjin 1 und Tianjin 2.


Für die frisch Ausgelernten ist es eine Erfahrung fürs Leben und für Bystronic ein Projekt mit Zukunft. Auf Ihren sechsmonatigen Aufenthalt sind die jungen Männer gut vorbereitet worden. Alle vier haben ein halbes Jahr Chinesisch-Unterricht und ein interkulturelles Training absolviert. Die Kosten dafür hat Bystronic übernommen.


In Tianjin unterstützen die Absolventen unterschiedliche Bereiche der Montage und Fertigung. Manuel Beck und Simeon Römer gehen den chinesischen Kollegen im Werk Tianjin 1 bei der mechanischen Fertigung der Laserschneidanlagen BySun, BySun Fiber und ByJin zur Hand. Adrian Fuhrimann und Fabian Grossenbacher montieren im neuen Werk Tianjin 2 die Schneidbrücken, Steuerschränke und Maschinenrahmen der Laserschneidanlagen für den asiatischen Markt.


Roland Wyler, Leiter Berufsbildung der Bystronic Laser AG, ist optimistisch und hofft, das Projekt in Zukunft wiederholen zu können. Von den Erfahrungen der vier Lehrabgänger wird Bystronic in Kürze ausführlicher berichten.

Young Professionals

Seit Juli in Tianjin (von rechts): Fabian Grossenbacher, Simeon Römer, Manuel Beck und Adrian Fuhrimann. Hier zusammen mit Michael Merkle, Geschäftsführer der Bystronic Laser AG, und Bob Yang, Geschäftsführer Bystronic Tianjin.

 

Impressum   |  Rechtliche Hinweise  |   Copyright © by Bystronic

Print

Druckversion

 
top
Diese Webseite verwendet Cookies. Warum? Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.